Jugendschutz

Kontakt

 

Büroräume:

Klinikum Freising, Eingang Vimystraße 32, Freising

 

Postanschrift:

Amt für Jugend und Familie, Fachbereich Jugendschutz

Landshuter Str. 31, 85356 Freising

  

Ansprechpartner 

 

Regina Cordary

Zimmer  3

Telefon   08161/600-731

Fax            08161/600-587

regina.cordary[at]kreis-fs.de

Jugendschutz[at]kreis-fs.de

 

 

Vertretung

 

Wolfgang Kopf

Zimmer  3

Telefon   08161/600-227

Fax            08161/600-587

wolfgang.kopf[at]kreis-fs.de

Jugendschutz[at]kreis-fs.de

Der Fachbereich Jugendschutz betrifft v.a. die Jugend in der Öffentlichkeit, den Schutz vor jugendgefährdenden Medien und den Jugendarbeitsschutz

 

 

Im Folgenden werden einige der am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) exemplarisch dargestellt. Für individuelle Auskünfte stehen wir Ihnen jedoch jederzeit gerne zur Verfügung.

 

 

Arbeitsschutz für Kinder und Jugendliche

 

 

Für eine Stellungnahme des Jugendamtes für Bewilligungsverfahren beim Gewerbeaufsichtsamt zur Mitwirkung von Kindern und vollzeitschulpflichtigen Jugendlichen bei Veranstaltungen im Sinne des Jugendarbeitsschutzgesetzes (z.B. Drehgenehmigung) benötigen wird folgende Unterlagen:

 

Vollständig ausgefüllter Bewilligungsantrag mit Angaben:

Anlagen zum Bewilligungsantrag:

 

Bitte senden Sie die vollständigen Unterlagen per Mail an jugendschutz[at]kreis-fs.de - Ihr Anliegen wird dann so schnell wie möglich von uns bearbeitet.

 

 

Das Amt für Jugend und Familie ist Ansprechpartner für die Bürgerinnen des Landkreises Freising. 

An unsere E-Mailadresse jugendschutz[at]kreis-fs.de können Sie Fragen, Anregungen und Beschwerden zum Thema "Jugendschutz" direkt an uns senden.

 

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle