Schlüsselübergabe: Landkreis übernimmt das Dom-Gymnasium

„Das ist sicher eine Zäsur in der Geschichte unserer Schule.“ Direktor Manfred Röder brachte es auf den Punkt. Über viele Jahre hinweg war die Stadt Freising für das Dom-Gymnasium zuständig, zu Beginn des Jahres hat der Landkreis Freising die Sachaufwandsträgerschaft übernommen. Am ersten Schultag 2018 übergab Bürgermeisterin Eva Bönig jeweils einen symbolischen Schlüssel an Landrat Josef Hauner und den Schulleiter.

 

„Eigentlich sollte man den Übergang im alltäglichen Unterrichtsbetrieb gar nicht merken“, sagte der Landrat zu den vielen anwesenden Schülern und Lehrern in der Aula. Dennoch wolle er darauf hinweisen, wer ab sofort für die Ausstattung der Schule verantwortlich zeichnet. „Damit Sie auch wissen, an wen Sie sich mit Ihren Wünschen wenden müssen.“ Hauner versprach, „dass sich der Landkreis Freising genauso wie die Stadt um die Schule kümmern wird“.

 

Freising sei ein Bildungs-Landkreis, sagte Hauner. 14 Schulen betreut das Landratsamt inzwischen. „Und wir werden Bildungsregion in Bayern“. Die entsprechende Urkunde werde ihm Kultusminister Ludwig Spaenle im Februar überreichen.

 

Schon in der Übergangsphase habe sich der Landkreis bemüht, sich bestmöglich in die Planungen einzubringen. Der Landrat bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und der Schule, ebenso wie zuvor bereits Schulleiter Rödl seinen Dank für die wertvolle Kooperation ausgesprochen hatte. „Bei der Stadt möchte ich mich für das stets offene Ohr für unsere Anliegen bedanken. Die Gespräche haben auch gezeigt, dass wir uns beim Landkreis gut aufgehoben wissen dürfen“, so Röder.

 

„Etwas Wehmut“ komme bei ihr auf, sagte Bürgermeisterin Bönig. 18 Jahre lang sei sie als Schulreferentin der Stadt bei vielen Veranstaltungen des Gymnasiums am Domberg gewesen. Mit Blick auf die steigenden Herausforderungen, auch im Schulbereich, müsse sich die Stadt auf ihre Pflichtaufgaben beschränken, und damit auf die Schulen, für die sie gesetzlich verpflichtet ist. Gymnasien sind Landkreissache. Die Übergabe sei jedoch sehr engagiert und gut vorbereitet worden, sodass sie „reibungslos“ funktionieren sollte. Nun beginne ein neues „Kapitel Freisinger Schulgeschichte“.

 

Landrat Hauner überreichte zunächst an die Schülersprecher jeweils einen Schlüsselanhänger mit der Aufschrift „Landkreis Freising“, die später auch an alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte verteilt wurden. Er wünschte der Schulfamilie eine gute Zukunft. „Wir machen uns gemeinsam auf den Weg.“

Bürgermeisterin Eva Bönig (v.r.) übergab des symbolischen Schlüssel an Schulleiter Manfred Röder und Landrat Josef Hauner

Schüler, Lehrer und Gäste hatten sich in der Aula eingefunden

Schlüsselanhänger gab es zunächst für die Schülersprecher, anschließend für die gesamte Schulfamilie

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle