Vorlesen

Ehrung für langjährige Feldgeschworene

Es ist eine Verbindung aus Brauchtum, kommunaler Selbstverwaltung, Friedenstiftung und Ehrenamt: die Arbeit des Feldgeschorenen. Er hat die Grundstücksgrenzen im Blick und unterstützt so die Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. Zwei Feldgeschworene des Landkreises hat Landrat Josef Hauner am 16. April für 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Der Landrat lobte bei einer kleinen Feierstunde im Landratsamt das Engagement ausdrücklich, bevor er Georg Huber und Michael Fuchs die Ehrenurkunde des bayerischen Heimat- und Finanzministers Albert Füracker übereichte.     Hier lesen Sie mehr

Auszeichnung für die Helfer der Schneekatastrophe im Januar

„Wir haben bewiesen, dass wir zur Stelle sind, wenn wir gerufen werden.“ Diese Worte des Lobes von Landrat Josef Hauner richten sich an alle Helfer aus dem Freisinger Landkreis, die bei der Schneekatastrophe im Januar in den betroffenen Gebieten Bayerns im Einsatz waren. - Die Auszeichnung „Schneehelfer“ des Bayerischen Ministerpräsidenten und des Bayerischen Innenministers hat Hauner bei einer Feierstunde am 23. April im Landratsamt den Führungskräften des BRK, THW und der Feuerwehren überreicht.      Mehr lesen Sie hier

Abteilungsleiterbesprechung

In regelmäßigen Abständen trifft sich Landrat Josef Hauner mit allen Abteilungsleitern des Landratsamtes, um alle aktuellen Themen zu besprechen. Diesmal geht es unter anderem um die Ausstattung der landkreiseigenen Schulen im Zuge des Förderprogramms "Digitales Klassenzimmer" - und um den derzeitigen Stand bei dem seit Monaten akuten Thema "Malachitgrün". Außerdem forderte der Landrat die Kolleginnen und Kollegen auf, ihm Angelegenheiten zu melden, die in seinem letzten Jahr im Amt dringend noch vorangebracht werden sollten.

Straßenbaukonferenz: Große Baumaßnahmen geplant

„Straßenverkehr ist ein sehr komplexes Thema.“ Deshalb sei es sehr positiv, dass sich Vertreter von Landratsamt, Stadt und Staatlichem Bauamt Freising einmal jährlich treffen, um die anstehenden Straßenbauprojekte vorzustellen, sagte Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher bei einer Pressekonferenz am 2. Mai im Rathaus Freising. „Es ist sehr wichtig, dass wir uns in diesem Bereich ständig abstimmen“, fügte Landrat Josef Hauner hinzu, der die „sehr erfolgreiche Zusammenarbeit“ der drei Institutionen lobte.    Hier lesen Sie mehr

 

Planungsausschuss: Konzept zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans vorgestellt

Markus Haller vom Münchner Verkehrsverbund (MVV) hat am 2. Mai den Kreisräten im Ausschuss für Planung und Umwelt das Konzept zur Fortschreibung des Nahverkehrsplans im Landkreis Freising vorgestellt. Wichtogste Komponente sei die Schaffung von Expressbussen und Tangentialverbindungen. Der Ausschuss fasste dazu zwei Beschlüsse: dass die Hauptverkehrszeit der Regionalbusse bis 20 Uhr erweitert werden und auf den Hauptstrecken im ländlichen Raum zur Hauptverkehrszeit ein 20- bis 30-Minuten-Takt angestrebt werden soll.

Messe Moosburg

Bei der Eröffnung der Messe Moosburg (MeMo) findet eine Talkrunde statt, bei der es unter anderem um den Standort Moosburg ging, aber auch um die Entwicklung der Unternehmen in der Dreirosenstadt und die Bedeutung der Europäischen Union für diese. Nicht auf dem Podium, aber im Publikum vertreten war heuer auch Landrat Josef Hauner. Bei einem Rundgang ließ es sich schließlich vom Leistungsvermögen der Firmen und Organisationen rund um Moosburg überzeugen.

Florianstag der Feuerwehren

"Wer glaubt, der kann in die Flammen gehen und anderen die Hand reichen.“ Bayerisch-leidenschaftlich war die Predigt von Pfarrer Stephan Rauscher, die er zum Florianstag am 5. Mai im Dom gehalten hat. Etwa 700 Feuerwehrkräfte hatten sich zuvor in Ausgehuniform in der morgendlichen Kälte eingefunden, um gemeinsam durch Freisings Straßen und Gassen den Domberg hinaufzumarschieren. 60 Feuerwehren des Landkreises waren vertreten, 54 davon mit einem Fahnenträger.    Hier lesen Sie mehr

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink