Christian Magerl und Matthias Jalowitschar vom BUND Naturschutz geehrt

36 Jahre lang war Dr. Christian Magerl Kreisvorsitzender im Bund Naturschutz. Matthias Jalowitschar hatte mehr als 40 Jahre lang das Amt des Kassiers inne, ehe beide im März 2018 in die zweite Reihe der Vorstandschaft zurüchtraten. Für ihr langjähriges Wirken wurden die beiden Naturschützer nun vom Bund mit der Bayerischen Naturschutzmedaille ausgezeichnet. "Vielen Dank dafür, dass Sie sich für den Erhalt der Natur in unserer Heimat, auch als Erholungsraum, einsetzen", sagte Landrat Hauner. "Der Erhalt eines artenreichen Ökosystems, der Schutz von Naturräumen, von einheimischen Tier- und Pflanzenarten sind für Sie eine Herzensangelegenheit."

THW-Mitglied aus Marzling erhält Ehrenzeichen von Staatsminister Herrmann

Seit 25 Jahren ist Florian Erler aus Marzling aktives Mitglied beim Technischen Hilfswerk (THW). Für dieses langjährige ehrenamtliche Engagement erhielt er nun das Ehrenzeichen am Bande von Staatsminister Joachim Herrmann. „Es freut mich, Ihnen heute dieses Abzeichen überreichen zu können. Nicht nur deswegen, weil ich erfahren habe, was Sie alles geleistet haben – sondern, weil ich es in Attaching selbst erlebt habe“, sagte Landrat Josef Hauner in Bezug auf Erlers Einsatz beim Aufbau einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge im ehemaligen Praktiker-Markt. Erler kam mit 13 Jahren als Junghelfer zum THW, mittlerweile ist er Gruppenführer der Fachgruppe Beleuchtung und zudem Helfersprecher im Ortsverband.

 

"Brew Center" in Attaching eröffnet

Das "Brew Center" der Krones AG in Attaching wurde feierlich eingeweiht. "Es ist die modernste Versuchsbrauerei der Welt", sagte Heiko Feuring, Leiter von Business Line Breweries im Freisinger Werk "Steinecker".Die Firma wird in dem 175 Quadratmeter großen und sechs Meter hohen Bau forschen und experimentieren. Krones plant, entwickelt und fertigt Maschinen und komplette Anlagen für die Bereiche Prozess-, Abfüll- und Verpackungstechnik.

Treffen der Führungsgruppe Katastrophenschutz

Die Vertreter der Führungsgruppe Katastrophenschutz kommen zu einer Versammlung zusammen. Zum einen ging es darum, das neu zusammengesetzte Sachgebiet "Öffentliche Sicherheit" allen Mitgliedern vorzustellen. Zudem wurden die bevorstehenden Übungen für den Katastrophenfall thematisiert. "Wir sind hier im Landkreis Freising gut aufgestellt und für den Ernstfall gerüstet", sagte Landrat Josef Hauner.

Wirtschaftsempfang mit Ministerin Ilse Aigner

Bayerns Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Ilse Aigner, kam zum Wirtschaftsempfang in Neufahrn. Zunächst trug sich Aigner in das Goldene Buch der Gemeinde ein, um anschließend im Nova-Gewerbepark über die bayerische Wirtschaftspolitik zu sprechen. Neben all den positiven Errungenschaften vergaß sie nicht zu erwähnen, dass es auch noch einige Projekte gebe, die erledigt werden müssten: Beispielsweise Wohnungsbau, Verbesserung der Infrastruktur und den gesamten Bereich der Digitalisierung.

Freisinger Musicalsommer

Musik und Tanz aus den 60er Jahren gab es beim diesjährigen Freisinger Musicalsommer zu sehen. Die Zuschauer in der Luitpoldanlage - unter ihnen auch der Landrat - erlebten die bunte Welt in Baltimore im Jahre 1962. Der Gospelchor "freysing larks", der 2015 einen Förderpreis beim Kulturpreis des Landkreises Freising erhielt, präsentierten das Kultmusical "Hairspray". Die Aufführung der Darsteller, die die Geschichte um die etwas pummelige Schülerin Tracy Turnblad erzählten, die bei einer populären Talentshow teilnimmt und auch noch gewinnt, konnte sich wahrlich sehen lassen.

Camerett am Camerloher Gymnasium

„Zamgebräuert und angerechntet“ heißt das Programm des Cameretts am Camerloher Gymnasium Freising 2018. Die Mitwirkenden des Schulkabaretts nehmen in ihren selber geschriebenen Nummern Schulalltag und verschiedene Lebenslagen kritisch unter die Lupe. Im diesjährigen Stück setzten sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinander - am Beispiel der zunehmenden Anglizismen. Sie bewiesen ihr schauspielerisches Talent, die Zuschauer hatten ihren Spaß und spendeten dementsprechend Applaus.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle