50 Jahre Lebenshilfe Freising

"Wenn wir die Lebenshilfe nicht hätten, müssten wir sie morgen erfinden." Zum 50-jährigen Bestehen machte Landrat Josef Hauner der Lebenshilfe Freising ein großes Kompliment. Seit einem halben Jahrhundert setze sich die Organisation für die Belange von Menschen mit Behinderung ein. Für das Engagement der Haupt- und Ehrenamtlichen sprach ihnen der Landrat seinen Respekt und Dank aus. "Behinderte Menschen wollen vor allem normal sein. Sie brauchen kein Mitleid, sondern Solidarität und Unterstützung." Die 300 Gäste in der Luitpoldhalle, unter ihnen auch die Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., Ulla Schmidt, erlebten einen schwungvollen Abend mit viel Musik und gelebter Integration.

Franz Josef Strauß-Preis für rumänischen Staatspräsidenten

Mit dem Franz Josef Strauß-Preis ist der rumänische Staatspräsident Klaus Werner Iohannis ausgezeichnet worden. Als Mitglied des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien, als Bürgermeister von Hermannstadt, als Oppositionsführer im Parlament und seit 2014 als Präsident habe er sich große Verdienste erworben, argumentierte die Hanns-Seidel-Stiftung, die den Preis vergibt. Unter den Gratulanten in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz war auch Freisings Landrat Josef Hauner.

Gauschützenfest in Dietersheim

Höhepunkt des diesjährigen Gauschießens im Schützengau Massenhausen war das Gauschützenfest, das in diesem Jahr erstmals in Dietersheim ausgetragen wurde. Nach einem Konzert am Freitag und Kabarett am Samstag wurden am Festsonntag die diesjährigen Gaukönige gekürt. Ein Freiluftgottesdienst und ein Festumzug komplettierten die Feierlichkeiten.

Amtseinführung: Bernd Friedrich ist neuer Leiter der Karl-Meichelbeck-Realschule

Seit Ende Februar ist Bernd Friedrich Leiter der Karl-Meichelbeck-Realschule Freising. Nun wurde er mit einer kleinen Feierstunde auch offiziell in sein neues Amt eingeführt. Genau 100 Tage nach seinem ersten Arbeitstag. „Vielen Dank für das Vertrauen“, sagte der neue Schulleiter. Die offizielle Amtseinführung sei stets ein wichtiger Moment, sagte Landrat Josef Hauner in seinem Grußwort, „beruflich und persönlich“. Schon von 2002 bis 2010 war Friedrich Lehrer an der Realschule Freising und kennt daher die Abläufe vor Ort und im Landkreis. „Daher sind Sie bestens qualifiziert für diese neue Aufgabe“, so Hauner. Er wünschte dem neuen Direktor „viel Erfolg, alles Gute und dass Sie die Position mit Ihrer eigenen Handschrift prägen können“.

 

Beerdigung von Wolfersdorfs Altbürgermeister Anton Kaindl

Die gesamte Gemeinde Wolfersdorf gedachte am 6. Juni seinem Altbürgermeister. Anton Kaindl war wenige Tage zuvor verstorben und wurde nun zu Grabe getragen. Unter den zahlreichen Trauergästen waren auch Landrat Hauner und der heutige Bürgermeister Sebastian Mair, der seinen Vorgänger einen "Mann des Anpackens" nannte. Mit ihm verliere Wolfersdorf einen geschätzten Ehrenbürger.

Der neue KAB-Diözesansekretär stellt sich vor

Der neue Diözesansekretär der Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Heinz Neff, hat am Donnerstag, 07. Juni, gemeinsam mit dem KAB-Kreisvorsitzenden Matthäus Haslberger den Landrat besucht. Zu Neffs Aufgaben zählt die Betreuung der verschiedenen Veranstaltungen und Gruppen des Kreisverbandes, die Mitgliederwerbung und der Einsatz für den Sonntagsschutz. Wegen seiner beruflichen Erfahrungen bei den Kliniken des Bezirks Oberbayern ist er zudem Experte für das Thema Pflege. Des Weiteren will Neff nach der Aufregung um seinen Vorgänger ein wenig beruhigend wirken.

Bierfestival Attenkirchen

Drei Tage lang wurde in Attenkirchen gefeiert. Das 5. Hallertauer Bierfestival fand dieses Jahr zum 5. Mal statt und auch diesmal hatte Landrat Josef Hauner die Schirmherrschaft übernommen. Der Beginn war nicht optimal: Ein heftiger Schauer vor der offiziellen Eröffnung. Und dann auch noch Probleme beim Anzapfen. "Bier is aus. Heute gibt's Milch", sagte Bürgermeister Martin Bormann. Aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. "Ein Fest für Vergnügen, zum gemütlichen Zusammensein und ein Aushängeschild für die Region", nannte der Landrat die Traditionsveranstaltung. Er bedankte sich bei den 400 freiwilligen Helfern. "Das zeigt, dass die Ortsgemeinschaft intakt ist." Zum Dank für seine Worte durfte Landrat Hauner den bayerischen Defiliermarsch dirigieren.

300 Jahre Filialkirche St. Erhard in Attaching

Gottesdienst, Festzug und gemütliches Beisammensein: Die Gemeinde Attaching feierte das 300-jährige Bestehen der Filialkirche St. Erhard. 1718 wurde die Kirche im Freisinger Stadtteil eingeweiht, drei Jahrhunderte später fanden sich die Einwohner, aber auch Landrat Hauner, Weihbischof Bernhard Haßlberger und viele weitere Gäste zusammen, um das große Jubiläum zu begehen.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle