Altpapiercontainer wurden reduziert: Wo steht der nächste Papiercontainer?

Viele der Papiercontainer im Landkreis Freising wurden aus Kostengründen abgezogen. Die unten stehende Liste gibt an, welche Standorte zurzeit noch zur Verfügung stehen. Es werden noch einige weitere Standplätze hinzukommen. Allerdings muss dies noch mit den Gemeinden abgeklärt werden. Kommunen, die in der unten stehenden Liste nicht enthalten sind, haben nur auf den Wertstoffhöfen einen Container für Altpapier.

 

Als Alternative bietet sich die Papiertonne an. Diese kann z.B. bestellt werden bei:

Firma Heinz, Moosburg, Tel. 08761/680-360

Firma Steiger, Achering, Tel. 08165/997350

 

Die Papiertonne hat eine Größe von 240 Litern, wird alle vier Wochen geleert und ist kostenlos.

 

Kommunen mit Papiercontainern außerhalb der Wertstoffhöfe

 

Das Papiercontainersystem gibt es schon seit über 25 Jahren, die Bürgerinnen und Bürger nutzen es gerne und es hat sich bestens bewährt. Leider ist es ziemlich teuer. Die Folge ist, dass der Landkreis jedes Jahr Verluste mit den Papiercontainern macht. Da sich der Landkreis im Müllsektor über die Müllgebühren refinanziert, sind es die Gebührenzahler, die diese Verluste jährlich tragen müssen.

 

Der Landkreis muss natürlich einerseits dafür sorgen, dass das Sammelsystem gut funktioniert, er muss sich andererseits aber auch darum kümmern, die Kosten hierfür gering zu halten. Dies führt häufig zu Kompromissen, die auch mit Nachteilen für die Bürgerinnen und Bürger verbunden sein können, oder zumindest mit Umstellungen. So ist es auch im Fall der Sammlung von Papier in Containern.

 

Der Landkreis Freising gehört zu den wenigen Landkreisen in Bayern, die den Hauptteil der Papiererfassung in Form einer Containersammlung durchführten. Die meisten Landkreise in Bayern haben nur noch die Papiertonne, ergänzt durch Sammlungen in Containern auf den Wertstoffhöfen. Der Vorteil der Papiertonne ist, dass das Papier direkt am Haus abgeholt wird. Niemand muss mehr zum Papiercontainer fahren. Wie bei jedem System gibt es auch Nachteile. Der Hauptnachteil der Papiertonne besteht darin, dass sie Platz benötigt. Vor allem in dichtbebauten städtischen Bereichen dürfte es schwierig werden, überall Platz für die Papiertonne zu finden. Deshalb wird einerseits weiterhin auf den Wertstoffhöfen gesammelt und andererseits bleiben in Bereichen mit dichter Bebauung einige Papiercontainer stehen.

 

Die oben genannten Ausführungen werden die Befürworter des Papiercontainersystems sicher nicht überzeugen können, sie werden aber hoffentlich das Verständnis dafür erhöhen, dass ab und zu Kompromisse gemacht werden müssen, die nicht alle Beteiligten zu 100 Prozent zufriedenstellen können.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle