Aeromaritime GmbH tritt Umweltpakt Bayern bei: Landrat überreicht die Urkunde

Die Aeromaritime Systembau GmbH aus Neufahrn ist dem Umweltpakt Bayern beigetreten. Landrat Josef Hauner überreichte im Namen des bayerischen Umweltministers Dr. Marcel Huber die Beitrittsurkunde an Jörg Meiritz, den Umweltmanagementbeauftragten von Aeromaritime, Vertriebsleiter Stefan Roesel und die Qualitätsmanagementbeauftragte Nicola Morrison. „Es ist sehr erfreulich, dass sich Ihr Unternehmen im Bereich Umweltschutz engagiert“, sagte der Landrat.

 

Kerngedanke des Umweltpakts Bayern ist eine Kooperation zwischen Freistaat und Wirtschaft, um gemeinsam den Umweltschutz auszubauen und Fortschritte auf dem Weg zu einer nachhaltigen umweltverträglichen Entwicklung zu ermöglichen. „Der Umweltpakt soll ein Ansporn sein, nicht darauf zu warten, welche Vorgaben vom Gesetzgeber kommen, sondern eigenverantwortlich und freiwillig Maßnahmen zu ergreifen.“ Die teilnehmenden Unternehmen erklären ihre Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen auf dieser Basis besser geschützt werden können als ausschließlich mit Gesetzen und Verordnungen.

 

Rund 50 Mitarbeiter sind bei der Firma Aeromaritime Systembau GmbH tätig. „Wir suchen aber händeringend nach neuen Leuten“, sagte der Umweltmanagementbeauftragte Meiritz. Das Unternehmen stellt Kommunikationssysteme für Marineschiffe her, auch Antennen für U-Boote und die Technik für verschlüsselte Nachrichtenübertragung. „Unser größtes Projekt waren die Kommunikationssysteme für die Fregatten der deutschen Marine“, erläuterte Vertriebsleiter Roesel.

 

„Wir sind bestrebt, den Umweltgedanken aufzugreifen und fortzuführen“, erklärte Meiritz. Dazu habe man sich einige Umweltziele gesetzt, die sukzessive umgesetzt werden sollen. Dazu gehört das umweltbewusste Drucken. Um Papier, Toner und Strom einzusparen, werden die Geräte umprogrammiert. „Wir denken auch daran, ob manche Dienstreisen zu Kunden in aller Welt nicht durch vermehrte Video- oder Telefonkonferenzen ersetzt werden können“, ergänzte Roesel. Angedacht ist zudem, E-Bikes in den Fuhrpark aufzunehmen und das Thema Mülltrennung verstärkt anzugehen.

 

„Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Projekte im Rahmen des Umweltpakts Bayern“, sagte Landrat Hauner. Damit leiste das Unternehmen seinen Beitrag zur Energiewende im Landkreis Freising.

Hans Mayer (2. Bürgermeister Neufahrn), Landrat Josef Hauner, Jörg Meiritz (Umweltmanagementbeauftragter Aeromaritime Systembau GmbH), Stefan Roesel (Vertriebsleiter) und Nicola Morrison (Qualitätsmanagementbeauftragte) bei der Übergabe der Urkunde

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle