Buch über 40 Jahre Heimatverein Moosburg

Sein 40-jähriges Bestehen hat der Heimatverein Moosburg 2018 gefeiert. Aus diesem Anlass hat er ein Buch herausgegeben, das sich nicht nur mit der Geschichte des Vereins, sondern auch der Stadt Moosburg auseinandersetzt. Ein Exemplar überreichten Vorsitzender Anton Neumaier und der verantwortliche Redakteur Konrad Diewald nun an Landrat Josef Hauner. „Der Heimatverein Moosburg leistet wertvolle Arbeit für die Förderung und Pflege heimatlicher Kultur“, sagte Hauner.

 

288 Seiten stark ist das Buch, enthalten sind 28 Beiträge von neun Autoren – und etwa 350 Fotos. „Wir wollten kein durchgängiges Werk machen, sondern Geschichte einem breiten Kreis der Bevölkerung vermitteln“, sagte Neumaier. „Und die Leute schauen nun mal am liebsten Bilder an.“

 

Neben der Chronik des Heimatvereins selbst in den vergangenen 40 Jahren sind in dem Buch unter anderem die Namen sämtlicher Bürgermeister Moosburgs sowie aller Stadträte seit dem Zweiten Weltkrieg zu finden. Der frühere Direktor Konrad Diewald hat einen Artikel über die Kastulus-Realschule verfasst. „Das ist ein ganz wichtiges Stück Stadtgeschichte“, so Neumaier. Schließlich habe es früher im Landkreis nur in der Dreirosenstadt eine Realschule gegeben, während die Gymnasien in Freising waren. Die Kinder und Jugendlichen, die damals die Realschule besuchten, sind alle nach Moosburg gefahren. „Und ich hatte viele Mitschüler aus Moosburg in meiner Klasse“, erinnerte sich Landrat Hauner, der auf das Josef-Hofmiller-Gymnasium ging. Weitere Themen sind unter anderem dem Schutzpatron Sankt Kastulus, dem ehemaligen Kriegsgefangenenlager Stalag VII A und den Ortsteilen gewidmet, die im Zuge der Gebietsreform der Stadt zugeordnet wurden.

 

Mit der Gebietsreform hat sich Hauner während seines Studiums intensiv beschäftigt. „Geschichte und Kultur haben mich schon immer interessiert.“ Darum freute er sich auch sehr über das Buch des Heimatvereins. „Es ist schön, zu einem Jubiläum auch einmal zurückzublicken. Vielen Dank für Ihr großes Engagement zur Aufarbeitung der Historie.“ Dem Landrat ist es stets ein Anliegen, dass Freising als Kultur-Landkreis wahrgenommen wird. „Solche Aktivitäten tragen dazu bei.“

 

600 Stück des Buchs „40 Jahre Heimatverein Moosburg“ sind gedruckt worden. Erhältlich ist es beim Verein selbst sowie im Heimatmuseum Moosburg, im Einwohnermeldeamt und in den Moosburger Buchhandlungen.

Vorsitzender Anton Neumaier (r.) und Konrad Diewald (l.) übergaben das Buch an Landrat Josef Hauner

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle