Das Fahrrad im Umweltverbund

Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) entwickelt sich immer mehr hin zum Umweltverbund, dessen Ziel es ist, über die Schaffung von intelligenten Wegeketten einen wertvollen Beitrag zum Schutz unseres Lebensraums zu leisten. Und was passt da besser als die Wege der öffentlichen Verkehrsmittel mit Fahrradstrecken zu kombinieren und zu erweitern. Der MVV bietet dafür spezielle Angebote, wie den MVV-Radroutenplaner, einen Fahrradbus zum Kloster Andechs und eine verbundweite Fahrrad-Tageskarte zum Einheitspreis.

 

Der MVV-Radroutenplaner wurde – vom Referat für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München und dem MVV – entwickelt, um eine einfachere Kombination von Radverkehr und öffentlichem Nahverkehr zu ermöglichen.

Unter rad.mvv-muenchen.de lässt sich ganz individuell die schnellste, familienfreundlichste oder „grünste“ Route zum gewünschten Ziel berechnen – auf Wunsch jeweils in Verbindung mit den MVV-Verkehrsmitteln. Dabei berücksichtigt der MVV-Radroutenplaner wichtige Details wie etwa Sperrzeiten und gibt Auskunft über Bike+Ride-Stellplätze und Ticketpreise. Weitere Informationen wie Bike-Sharing-Angebote oder ausgearbeitete Radtouren im gesamten Verbundraum finden sich im Menü „Zeige in Karte“. Der lange und trockene Sommer zeigt hier Wirkung: Mit mehr als 150.000 berechneten Routen im Mai und auch weiterhin starker Nachfrage sind die Nutzerzahlen des MVV-Radroutenplaners 2018 auf Rekordkurs.

 

Im Frühjahr 2018 wurde zudem die zugehörige App „MVV-Radroutenplaner“ vollständig überarbeitet. Neben einem modernen Kachel-Design wurden vor allem auch wichtige zusätzliche Funktionen integriert, wie etwa ein selbst konfigurierbarer Tacho-Bereich oder die Möglichkeit, auch externe GPS-Tracks hochzuladen. So ist es jetzt zum Beispiel möglich, entspannt zu Hause am PC eine Radtour zu planen und den GPS-Track dann in der MVV-Radroutenplaner-App zu laden. Die App ist kostenlos und werbefrei in den jeweiligen Stores für iOS und Android erhältlich.

 

Wem die zündende Idee für eine Radtour, egal ob mit der ganzen Familie oder allein auf dem Rennrad, fehlt, der kann auf die ausgearbeiteten Touren nicht nur im MVV-Radroutenplaner in digitaler Form, sondern auch im MVV-Shop unter www.mvv-muenchen.de/shop in gedruckter Form zurückgreifen. Gemeinsam mit der Landeshauptstadt hat der MVV hier die schönsten und interessantesten Touren in München in einem Faltplan mit genauer Tourenbeschreibung gesammelt. Und die passende Edelstahl-Flasche im MVV-Netzplan-Design mit Sportverschluss für die Tour kann gleich mitbestellt werden.

 

Neben den digitalen Angeboten des MVV-Radroutenplaners gibt es im MVV aber auch ganz praktische Angebote für Radfahrer. So fährt auf der MVV-Regionalbuslinie 958 noch bis Oktober zwischen Tutzing und dem Kloster Andechs ein Fahrradanhänger mit. Der Zustieg ist sowohl am Bahnhof Tutzing als auch am Kloster möglich. Mit der Fahrrad-Tageskarte für 3,00 Euro kann das Fahrrad im gesamten MVV-Verbundraum mitgeführt werden.

 

Daneben werden die Sperrzeiten bei der Fahrradmitnahme während der bayerischen Schulferien von Montag bis Freitag auf die Zeit zwischen 6 und 9 Uhr morgens beschränkt, die Abendsperrzeit zwischen 16 und 18 Uhr gilt während der Ferien nicht.

 

So steht dem Ausflug im MVV-Verbundraum mit dem Fahrrad eigentlich nichts mehr im Wege.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle