Der regionale Arbeitsmarkt im April 2018: Schwungvoller Start in den Frühling

Die gute Stimmung auf dem Arbeitsmarkt hält an: Die Agentur für Arbeit Freising zählte im April 2018 in ihren vier Landkreisen 6.660 Arbeitslose, 549 Personen weniger als im März 2018. Diese erfreuliche Entwicklung spiegelt sich auch in der Arbeitslosenquote wieder: Diese sank im April zum ersten Mal in diesem Jahr wieder unter die Zwei-Prozent-Marke – auf 1,9 Prozent. Im März 2018 lag die Quote noch bei 2,1 Prozent. Auch im Landkreis Freising ist die Arbeitslosenquote auf 1,9 Prozent gefallen. Der Vergleich mit dem Vorjahr fällt ebenfalls positiv aus: Im April 2017 errechnete sich für den Agenturbezirk eine Arbeitslosen-quote von 2,0 Prozent.


„Der Arbeitsmarkt wurde in den letzten Wochen doppelt gestützt: von einem stabilen konjunkturellen Umfeld und der üblichen saisonalen Entlastung zu Beginn der wärmeren Jahreszeit“, erläutert Karin Weber, Chefin der Agentur für Arbeit Freising. „Vom Frühjahrsaufschwung profitierten dabei vor allem die Männer, da diese verstärkt in Außenberufen tätig sind und nun wieder ihre Arbeit aufnahmen. Aber auch Jugendliche unter 25 Jahren konnten die guten Rahmenbedingungen in den letzten Wochen für sich nutzen. Bei älteren Bewerbern ab 50 Jahren beobachten wir bereits seit Jahresbeginn kontinuierlich sinkende Arbeitslosenzahlen.“


Insgesamt konnten 3.113 Personen aus den Landkreisen Freising, Erding, Dachau und Ebersberg im April 2018 ihre Arbeitslosigkeit beenden. Im Gegenzug begaben sich 2.583 Personen auf die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle.


Personalnachfrage
Die Nachfrage nach Arbeitskräften bewegte sich im April 2018 weiterhin auf einem guten Niveau: Die Arbeitgeber der Region meldeten den Arbeitsvermittlern insgesamt 1.106 zu besetzende Arbeitsstellen. Im April 2018 befanden sich damit 5.542 Arbeitsangebote im Stellenpool der Agentur für Arbeit Freising.


Wenig Veränderung gab es dabei bei den Berufssegmenten mit den stärksten Personalbedarfen: Offene Stellen wurden unter anderem für die Berufsbereiche Verkehr und Logistik, Schutz und Sicherheit (1.669 zu besetzende Arbeitsplätze) gemeldet. Das produzierende Gewerbe suchte für insgesamt 1.207 offene Stellen Mitarbeiter*, darunter 294 Stellen in den Mechatronik-, Energie- und Elektroberufen sowie 275 Arbeitsangebote im Bereich der Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufe. Im Berufssegment Handel, Vertrieb und Tourismus waren 791 bei der Agentur für Arbeit gemeldete Stellen vakant, im Berufsbereich Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung waren es 679 offene Stellen.


Zwischenbilanz auf dem Ausbildungsmarkt
Die Ausbildungsplatzvermittlung läuft aktuell auf Hochtouren, schließlich rückt der Ausbildungsstart im Herbst immer näher. Seit dem Beginn des Berufsberatungsjahres 2017/2018 am 1. Oktober 2017 informierten die Arbeitgeber die Arbeitsvermittler der Agentur für Arbeit über 2.787 offene Ausbildungsstellen in den vier Landkreisen, davon waren im April 2018 noch 1.623 Stellen vakant.


Im selben Zeitraum meldeten sich 2.572 ausbildungsinteressierte Jugendliche bei der Agentur für Arbeit zur Berufsberatung an. 1.104 Jugendliche waren im April 2018 noch auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz. 1.468 junge Leute haben inzwischen eine konkrete schulische oder berufliche Perspektive.


Zu den TOP-5 der beliebtesten Ausbildungsberufe der Jugendlichen in unserer Region zählen aktuell Kaufmann für Büromanagement, Kfz-Mechatroniker (PKW-Technik), Kaufmann im Einzelhandel, Industriekaufmann sowie Medizinischer Fachangestellter. Aktuell noch gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz haben junge Leute mit Berufswunsch Einzelhandelskaufmann, Großhandelskaufmann, Lagerlogistik-Fachkraft, Speditions- und Logistik-kaufmann, Verkäufer, Handelsfachwirt, Büromanagement-Kaufmann, Bankkaufmann, Lebensmittel-Fachverkäufer oder Zahnmedizinischer Fachangestellter. Auch für angehende Handwerker sind noch Ausbildungsstellen zu vergeben.

 

Landkreis Freising

Arbeitslosigkeit: Erfreuliche Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis Freising: Im April 2018 sank die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf nun 1,9 Prozent. Im April vor einem Jahr lag die Quote bei 2,0 Prozent. Insgesamt waren 2.014 Freisinger im April 2018 auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, 188 Personen weniger als noch im März. 764 Frauen und Männer meldeten sich neu arbeitslos. Im Gegenzug konnten 939 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden.


Personalnachfrage: Bei den Arbeitsvermittlern im Arbeitgeber-Service der Freisinger Arbeitsagentur meldeten die Unternehmen 481 neu zu besetzende Arbeitsstellen. Damit befanden sich im April 2018 insgesamt 2.310 offene Arbeitsangebote im Stellenpool der Agentur für Arbeit Freising.


Zwischenbilanz Ausbildungsmarkt: Die Zwischenbilanz auf dem Freisinger Ausbildungsmarkt fällt wie folgt aus: Seit Beginn des Berufsberatungsjahres am 1. Oktober 2017 zählte die Agentur für Arbeit 1.013 offene Berufsausbildungsstellen im Landkreis. Davon waren im April 2018 noch 568 Stellen vakant. Im selben Zeitraum machten sich 877 Jugendliche mithilfe der Berufsberater ihrer Arbeitsagentur auf die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz. Davon haben 469 junge Leute mittlerweile eine konkrete berufliche oder schuli-sche Perspektive.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle