Entsorgung von CDs, DVDs sowie Tonerkartuschen und Tintenstrahlpatronen

CDs und DVDs bestehen überwiegend aus Polycarbonat, einem hochwertigen und verhältnismäßig teuren Kunststoff. Sie lassen sich mit geringem Aufwand recyceln. Aus dem aufbereiteten Polycarbonat können zum Beispiel Produkte für die Medizintechnik, die Automobil- und die Computerindustrie, aber auch wieder CDs und DVDs hergestellt werden. Eine Verwertung ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern hilft auch Erdöl zu sparen.

 

Daher sollten die wertvollen Scheiben im Wertstoffhof entsorgt werden. Dort stehen sogenannte Rote Tonnen zur Entsorgung zur Verfügung. In diese können auch verbrauchte Tonerkartuschen und Tintenpatronen gegeben werden, die ebenfalls recycelt, in gebrauchsfähigem Zustand teils auch direkt wiederverwendet werden können.

 

Bei sensiblen Daten empfiehlt es sich, die CD- und DVD-Scheiben durch mehrere Kratzer über die Breite der lesbaren Seite, notfalls beide Seiten, unbrauchbar zu machen. Auch bei elektronischen Geräten sollte man darauf achten, die Daten zu löschen. Die sicherste Methode ist dabei die Zerstörung der Festplatte. Manche Laptops sind nicht zerlegbar. In diesen Fällen kann man durch eine Trennung von Tastaturteil und Bildschirmteil das Auslesen von Daten erschweren.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle