Vorlesen

Gefährliche Stoffe: Lehrgang des ABC-Zuges Freising-Land

Eine Grundlagenschulung im Bereich der atomaren, biologischen und chemischen Gefahrstoffe haben 24 Feuerwehrleute aus dem Landkreis Freising in den vergangenen zwei Wochen absolviert. In Produktionsprozessen wird heutzutage eine große Menge an gefährlichen Stoffen verwendet und diese auf unseren Straßen transportiert. Das stellt die Feuerwehren vor erhöhte Anforderungen, wenn es darum geht, die Bevölkerung im Schadensfall vor deren Auswirkungen zu schützen. Um die Ortsfeuerwehren dabei zu unterstützen, diese Aufgabe zu bewältigen, hat sich im Landkreis Freising durch interkommunale Zusammenarbeit eine Feuerwehreinheit etabliert – der ABC-Zug Freising-Land.

 

Jeder Angehörige dieser Einheit muss hierfür eine fundierte Basisausbildung erhalten, bevor ihnen in weiterführenden Kursen Spezialwissen vermittelt wird. Von 18. bis 30. November leiteten die Ausbilder des landkreiseigenen Feuerwehrausbildungszentrums in der Feuerwache in Eching insgesamt 24 Teilnehmer aus den Feuerwehren Dietersheim, Eching, Goldach, Nandlstadt und Paunzhausen bei der Grundlagenschulung im Bereich der atomaren, biologischen und chemischen Gefahrstoffe an. Die Themenfelder umfassten dabei an sechs Abenden die Erkundung von Schadenslagen, Erkennen und Bewertung der Gefahren, Schutzmaßnahmen und die durchzuführenden technischen und taktischen Einsatzmaßnahmen.

 

In anschaulichen Planspielen vertieften anschließend die Ausbilder Michael Scharnagel, Matthias Beth und Dieter Kirmayer das jeweils Erlernte. Unter den Augen des ABC-Fachberaters Prof. Dr. Holger Scholz wurde die Ausbildung durch zwei praktische Einsatzübungen an einem Samstag abgerundet. Nachdem sie die schriftliche Prüfung abgelegt hatten, bekamen die Teilnehmer ihre Lehrgangszeugnisse von Kreisbrandinspektor Helmut Schmid überreicht.

24 Feuerwehrleute absolvierten die Grundlagenschulung. Hier sind sie zusammen mit den Ausbildern zu sehen.

Die Teilnehmer mussten unter anderem üben eine Person zu retten, während Gefahrgut austritt.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink