Kreisfeuerwehrverband erhält Brandschutzerziehungskoffer

Feuer hat auf Kinder eine magische Anziehungskraft. Damit es nicht zur Gefahr wird, muss der richtige Umgang mit offenen Flammen, das Verhalten im Brandfall oder das Absetzen eines Notrufes erlernt werden. Dafür spendete die Versicherungskammer Bayern dem Kreisfeuerwehrverband Freising einen neukonzipierten Brandschutzerziehungskoffer. Diesen nahmen Kreisbrandrat Manfred Danner und Michael Hinterholzer, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, am Dienstag, 23. Oktober, im Feuerwehrausbildungszentrum Freising von Florian Ramsl von der Versicherungskammer Bayern entgegen.

 

Viele Freiwillige Feuerwehren engagieren sich bei der Brandschutzerziehung und bringen Kindern im Grundschulalter den richtigen Umgang mit Feuer und Rauch bei. Ihre Erfahrung: Kinder sind neugierig und haben viele Fragen zum Feuer. Sie lernen schnell durch einen spielerischen Umgang.

 

So beinhaltet ein Lernkoffer neben anschaulichen Experimenten auch eine spezielle Telefonanlage, mit dem sich ein Anruf in der Leitstelle simulieren lässt. Denn: telefonieren ist alltäglich – den Notruf 112 zu wählen nicht. Einer fiktiven Leitstelle sollen die Kinder eine Gefahrensituation beschreiben, die auf einem Foto dargestellt ist. Falls sie etwas vergessen, kann der Disponent in der Leitstelle gezielt nachfragen und so auf die Bedeutung einer genauen Schilderung des Schadenorts hinweisen, um im Brandfall den tatsächlich benötigten Löschzug loszuschicken. Kinder verlieren so die Angst etwas falsch zu machen, wenn sie bei Gefahr die 112 wählen müssen.

 

Durch eigene Experimente aus den Lernkoffern erfahren Kinder unter Anleitung, dass ein Feuer einen brennbaren Stoff, Temperatur (Zündenergie) und Sauerstoff braucht. Zur Veranschaulichung wird das „Brennstoffdreieck“ aus drei Stäben aufgebaut. Nimmt man einen weg, fällt das „Feuer“ zusammen. Der Löschvorgang ist so einfach nachvollziehbar und leicht verständlich.

Michael Hinterholzer, Vorsitzender KFV-Freising (l.), und Kreisbrandrat Manfred Danner nahmen den Brnaderziehungskoffer von Florian Ramsl, Versicherungskammer Bayern, entgegen

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle