„Medienbildung mit Tablets“: Pädagogisches Personal von Kindertageseinrichtungen bildet sich fort

Medienkompetenz stellt in Zeiten des Internets und der Digitalisierung eine Schlüsselkompetenz dar, vergleichbar mit Sprach- und Schriftkompetenz. Die Bayerische Staatsregierung hat mittlerweile ein Bayerisches Zentrum für Medienkompetenz in der Frühpädagogik (ZMF) in Amberg eingerichtet. Zur Stärkung der Medienkompetenz führte der Fachbereich Kindertageseinrichtungen im Amt für Jugend und Familie Freising vier ganztägige Schulungen für das pädagogische Personal von Kindertageseinrichtungen zum Thema „Medienbildung mit Tablets“ durch.

 

2016 hatte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (StMAS) die Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen an alle Regierungen, kreisfreien Städte und Kreisverwaltungsbehörden ausgegeben. Der Freistaat Bayern stellte sechs Millionen Euro für diesen Zweck zur Verfügung. Im Doppelhaushalt 2017 und 2018 sind zur Umsetzung der Richtlinie jeweils Fördermittel in Höhe von drei Millionen Euro vorgesehen.

 

Im Landkreis Freising finanzierte das Amt für Jugend und Familie Freising aus den Mitteln der Richtlinie Asyl heuer 37 Bücherkisten und 28 Tablets zur Sprachförderung für die Kindertageseinrichtungen im Landkreis. Im vergangenen Jahr waren bereits 44 Bücherkisten und 50 Tablets angeschafft worden. Die Bücherkisten sind entsprechend der Altersbereiche für Krippen, Kindergärten und Horte ausgestattet. Auf den Tablets wurden die Apps zur Sprachförderung von Kindergarten- und Hortkindern bereits nach einer entsprechenden Beratung durch den Verein „SIN – Studio im Netz e.V.“ vorinstalliert. 

 

Während der von „SIN – Studio im Netz e.V.“ angebotenen Fortbildungen, die ebenfalls aus den Mitteln der Richtlinie Asyl finanziert wurden, konnte sich das pädagogische Personal aus Kindertageseinrichtungen von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Tablets in der Bildung von Kindern überzeugen.

Kathrin Walter, Referentin vom Verein „SIN Studio im Netz e.V.“, und die Teilnehmer der Fortbildung in der Klosterbibliothek des Landratsamtes Freising.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle