Vorlesen

Sinkendes Infektionsgeschehen: Corona-Zahlen werden am Wochenende nicht mehr ans LGL gemeldet

Der eine oder andere mag sich schon gewundert haben, dass die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Freising und in ganz Bayern in den vergangenen Tagen so stark gesunken ist. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege teilte mit, die Entwicklung des Infektionsgeschehens lasse es zu, die Übermittlung von SARS-CoV-2-Meldedaten durch die Gesundheitsämter am Wochenende auszusetzen.

 

Ab sofort sind am Samstag und Sonntag keine Fallmeldungen mehr an das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) als zuständige Landesbehörde erforderlich. Gemäß § 11 Abs. 1 des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG) werden die Daten dann am folgenden Arbeitstag an das LGL weitergegeben. Ebenso übermittelt das LGL die Daten ab sofort nicht mehr am Wochenende an das Robert Koch-Institut (RKI).

 

Das hat Auswirkungen auf die Inzidenzzahl, die dann mit der Meldung jeweils montags berichtigt wird.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle

Permalink