Treffen des Dialogforums "Bahnausbau Region München" im Landratsamt Freising

Um die künftige Gestaltung des Schienenverkehrs in der Metropolregion München zu diskutieren, hat sich am 5. September das „Bahnausbau Region München - Dialogforum Nord“ im Landratsamt Freising getroffen. Eingeladen hatte dazu Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin und Verkehrsministerin Ilse Aigner.

 

Zu dem Gespräch fanden sich Vertreter der Landkreise Dachau, Pfaffenhofen, Freising, Landshut und Erding, und die einzelner Städte und Gemeinden ein, sowie Vertreter der Landeshauptstadt München, des Münchener Verkehrs- und Tarifverbundes, der Bayerischen Eisenbahngesellschaft und der Deutschen Bahn. Zugegen war außerdem Flughafen-Chef Michael Kerkloh.

 

Behandelte Themen waren die derzeit 28 geplanten Maßnahmen, von denen fünf im Bau oder bereits fertiggestellt sind, sowie mögliche weitere Entwicklungsperspektiven. "26 weitere Maßnahmen prüfen wir. Es geht voran“, sagte Aigner über den derzeitigen Stand. Bei der Vorstellung der verschiedenen Maßnahmen wurde indes deutlich, wie sehr der Bahnausbau in der Region München vom Bau der zweiten Stammstrecke, einem zentralen Element, abhängt.

 

Den Landkreis Freising betreffend wurde unter Top 3 „Stand zur Planung und Realisierung“ die Neufahrner Kurve als eine der 28 Maßnahmen vorgestellt. Die Inbetriebnahme der 2,3 km langen, zweigleisigen und elektrifizierten Verbindungsstrecke von der Bahnlinie Freising-München zur Trasse der S 1 zwischen Neufahrn und Flughafen München ist zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 vorgesehen. Die Neufahrner Kurve ermöglicht direkte Zugverbindungen zwischen Freising und dem Flughafen München.

 

Mögliche Entwicklungsperspektiven behandelte Top 4 „Zu untersuchende Maßnahmen“:  Darunter fiel auch ein erforderlicher Ausbau der Strecke zwischen München, Freising und Landshut.

 

Darauf, dass die Bahnhöfe Marzling und Langenbach bereits S-Bahn-tauglich ausgebaut sind, wies eine Teilnehmerin hin, die in diesem Zuge darum bat, die nötigen Untersuchungen für eine ebensolche Nutzung voranzutreiben. Eine Regional-S-Bahn auf der Strecke München-Landshut werde es unabhängig von einem möglichen Streckenausbau geben, wenn die zweite Stammstecke fertig gestellt sei, hieß es dazu seitens des Freistaats.

 

Weitere Informationen unter: https://www.bahnausbau-muenchen.de/home.html

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.
Mit der Nutzung dieses Formulares stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten. Weitere informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Bürgerhilfsstelle