Herbstaufschwung: Der Arbeitsmarkt im Landkreis Freising im Überblick

Nach einer kurzen Sommerpause im August ist der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Freising mit neuem Schwung in den Herbst gestartet: Mit insgesamt 7.023 Personen waren im September 2017 in den Landkreisen Freising, Dachau, Ebersberg und Erding 536 Personen weniger arbeitslos als noch im Vormonat. Im ersten Herbstmonat zählte die Agentur für Arbeit 2.664 Frauen und Männer, die sich neu arbeitslos meldeten. Im Gegenzug konnten 3.207 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Es errechnete sich eine Arbeitslosenquote von 2,0 Prozent. Damit sank die Quote sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch zum September vor einem Jahr um 0,2 Prozentpunkte und konnte einen erfreulichen Trend fortsetzen: Seit Februar 2017 liegen die monatlichen Arbeitslosenquoten unter dem jeweiligen Vorjahresniveau.


„Die Lage auf dem regionalen Arbeitsmarkt ist weiterhin sehr stabil. Der Rückgang der Arbeitslosenzahl
im September ist aber auch saisonal bedingt: Nach den Ferien beginnen zum einen viele junge Menschen eine Ausbildung, zum anderen stellen die Unternehmen nach der Sommerpause wieder vermehrt neue Mitarbeiter ein,“ erklärt Karin Weber, Chefin der Agentur für Arbeit Freising, die jüngsten Zahlen aus ihrem Haus.


Vom Herbstaufschwung in den vier Landkreisen profitierten zuletzt alle Personengruppen. Die erfreulichste Entwicklung ließ sich im September 2017 bei den Jugendlichen beobachten: „Zum Arbeits- und Ausbildungsbeginn reduzierte sich die Arbeitslosenzahl der unter 25-Jährigen um 25,4 Prozent. Für sie errechnete sich eine Arbeitslosenquote von 2,2 Prozent – 0,7 Prozentpunkte weniger als noch im August“, so Karin Weber.


Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

Die Aufnahmefähigkeit des regionalen Arbeitsmarktes bestätigen auch die jüngsten Beschäftigtenzahlen: Nach neuestem Datenstand erhöhte sich die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (svB) mit Arbeitsort in den Landkreisen Freising, Erding, Ebersberg und Dachau zwischen März 2016 und März 2017 erneut – auf insgesamt 203.963 Beschäftigte. Das bedeutet ein Plus von 6.065 Beschäftigten bzw. von 3,1 Prozent. Von dem Anstieg
profitierten Frauen (+2,9 Prozent / +2.641 svB) und Männer (+3,2 Prozent / +3.424 svB) gleichermaßen.


Personalnachfrage
Die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum: Im September 2017 meldeten die Arbeitgeber ihrer  Arbeitsagentur 1.126 neu zu besetzende Arbeitsstellen in den vier Landkreisen. Insgesamt befanden sich damit 4.878 offene Arbeitsangebote im Stellenpool der Agentur für Arbeit Freising. Mitarbeiter gesucht wurden unter anderem im Berufssegment Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit bei 1.349 neu zu besetzende Arbeitsplätzen. Das verarbeitende Gewerbe hatte insgesamt 1.089 Stellen zu vergeben – darunter allein 273 Stellen in den Mechatronik-, Energie- und Elektroberufen. Im Bereich Gesundheit, Soziales, Lehre und Er-ziehung waren zudem 690 Stellen vakant.


Landkreis Freising
Arbeitslosigkeit: Herbstbelebung auf dem Freisinger Arbeitsmarkt: Im September 2017 zählte die Agentur für Arbeit Freising insgesamt 2.147 Arbeitslose, 121 Personen weniger als noch im August. 834 Frauen und Männer meldeten sich neu arbeitslos, im Gegenzug konnten 963 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Damit sank die Arbeitslosenquote im Landkreis von 2,2 Prozent im Vormonat auf ein Niveau von aktuell 2,0 Prozent. Im September vor einem Jahr lag die Quote bei 2,2 Prozent.
Personalnachfrage: Bei den Arbeitsvermittlern im Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Freising meldeten die Unternehmen zuletzt 433 neu zu besetzende Arbeitsstellen im Landkreis. Damit befanden sich im September 2017 insgesamt 1.958 Arbeitsangebote im Stellen-pool der Arbeitsagentur.


Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung: Im Bereich der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung gab es zuletzt kaum Veränderung: Die Anzahl der Beschäftigten mit Arbeitsort im Landkreis Freising ist von März 2016 auf März 2017 um 44 Beschäftigte bzw. um 0,1 Prozent auf insgesamt 79.910 Beschäftigte gestiegen.

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle