Landkreispartnerschaft mit Weifang, China

 

Bereits seit 1987 unterhält der Landkreis Freising eine Landkreis-Partnerschaft mit der Stadt Weifang, in der Provinz Shandong in der Volksrepublik China. Die Provinz Shandong befindet sich in Ostchina zwischen Shanghai und Peking. Das Verwaltungsgebiet der Stadt Weifang umfasst ca. 16.000 km² und verfügt über eine Einwohnerzahl von mehr als 8 Millionen. Der Landkreis Freising hat im Vergleich dazu ca. 167.000 Einwohner. Weifang nennt sich auch die Stadt der Drachen und jährlich im April findet dort das Internationale Drachenfest statt.

Freunschaftsstein im Klostergarten in Freising

Anfang der 80er Jahre, als in China die Politik der Öffnung nach außen begann, suchte die Provinz Shandong einen Partner in Deutschland. Der Freistaat Bayern hat diese Chance genutzt und so wurde im Juli 1987 die Partnerschaft zwischen der Provinz Shandong und dem Freistaat Bayern gegründet. Der erste Besuch einer chinesischen Delegation in Freising fand bereits im Herbst des Vorjahres statt. Sie wurde von Landrat Ludwig Schrittenloher und Oberbürgermeister Dr. Schäfer empfangen und betreut.

Landrat Michael Schwaiger und Herr Dr. Zhang mit einem Vertreter der Stadt Weifang

Nach diesem ersten Kontakt wurde von beiden Seiten eine offizielle Partnerschaft angestrebt. Im Oktober 1987 reiste die erste Delegation des Landkreises unter Leitung von Landrat Ludwig Schrittenloher nach Weifang, um dort feierlich das Partnerschaftsabkommen abzuschließen. In den Jahren danach wurden mehrere Besuche und Gegenbesuche durchgeführt. In den Jahren 1989, 1991, 1993 und 1995 war Weifang auf der Freisinger Frühjahrsausstellung vertreten, im Jahr 1994 fand eine SZ-Leserreise nach Weifang statt und im April 1998 reiste eine Delegation aus dem Landkreis Freising nach Weifang zum weltberühmten Drachenfest. Es folgten weitere Besuche und Gegenbesuche.

Besuch des Fußballstadions in Weifang

Zuletzt besuchte eine Delegation im Mai 2010 die Stadt Weifang. Die Delegation bestand aus 12 Personen unter Leitung von Landrat Michael Schwaiger. Es gab Gespräche mit einem Investor, führenden Personen der Stadtverwaltung und dem Bürgermeister der Stadt Weifang. Besichtigt wurden unter anderem das Fußballstadion, die Sportschule, das Stadtplanungsmuseum, das Krankenhaus und ein Kindergarten (siehe Photos).

Mannschaftsfoto: Team Moosburg mit der südkoreanischen Mädchenmannschaft

Die Partnerschaft soll vor allem dem kulturellen Austausch und der Völkerverständigung dienen. Als mögliche Anknüpfungspunkte gelten Sport, Kultur, Kunst, Musik, Medizin, Forschung und Bildung. Auch die wirtschaftlichen Beziehungen sollen intensiviert werden und der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen in China und Unternehmen im Landkreis Freising gefördert werden.

Eine weitere Reise nach Weifang fand im Juli 2012 statt. Eine Jugendfußballmannschaft aus dem Landkreis reiste zu einem internationalen Fußballturnier nach Weifang und trat dort gegen Mannschaften aus ganz Asien und aus weiteren Ländern an.

Die Region Weifang umfasst eine Fläche von rund 16.000 Quadratkilometern, auf der 8,5 Millionen Menschen leben. Sie besteht aus vier Stadtbezirken, zwei Landkreisen und sechs Kreisstädten. Weifang befindet sich auf halbem Weg zwischen Jinan und Qingdao; es ist per Bahnlinie und Autobahn mit diesen beiden größten Wirtschaftszentren Shandongs verbunden. Der örtliche Flughafen wird von 17 Binnenlinien angeflogen, im Norden der Region gibt es einige kleine Häfen. Die Region ist ein bedeutender Industriestandort und zugleich reich an Mineralien wie Eisen, Kohle, Gold, Erdöl, Granit und Marmor. Das Saphirvorkommen ist das größte Chinas. Die wichtigsten Industriezweige sind Textilien, Maschinenbau, Chemie, Elektronik, Leichtindustrie und Baumaterialien. Wirtschaftlich am bedeutendsten ist jedoch die Landwirtschaft. Weifang ist Shandongs wichtigste Agrarregion und produziert vor allem Getreide, Erdnüsse, Baumwolle, Obst, Gemüse und Tabak, außerdem werden Seidenraupen, Geflügel und Meeresfrüchte gezüchtet. Weifang ist bekannt als die Stadt der Drachen. Seit 1984 findet im April eines jeden Jahres das internationale Drachenfest statt. Dann kommen viele Drachen-Liebhaber aus China und aller Welt nach Weifang. In der Nähe des Fuyan-Gebirges, das sich hinter der Stadt erhebt, lassen sie dann ihre neuesten und schönsten Drachen steigen. Der größte Drachen soll 3.000 Kilogramm schwer und 1.500 Meter lang sein. Und der kleinste passt in eine Streichholzschachtel. Bei diesem Drachenfest Ende April wird Weifang zu einer Welt der Drachen.

Fotos der Reise nach Weifang vom Juli 2012

Bürgerservice Kontakt

Kontakt
Sie können uns Ihre Fragen, Wünsche, Anregungen oder Beschwerden mitteilen. Wir werden diese umgehend bearbeiten und Sie darüber informieren, wie es weiter geht.

Bürgerhilfsstelle